ITP -
Logarska 4U

Das Logartal

Tief im Herzen der Kamniker und Savinja- Alpen schuf die Natur das Logartal und umfasste es mit über 2000 Meter hohen Bergriesen. Das Tal ist 7 Kilometer lang, im Durschnitt 250 Meter breit. Auf Grund von genannten Werten wurde das Logartal im Jahr 1987 zum Landschaftspark erklärt. 

Das Logartal
Das Logartal

Landschaftspark

Neben dem Tal erstreckt sich der Landschaftspark über 2.000 m hohe Gipfel (Krofička, Ojstrica, Planjava, Brana, Turska Gora, Rinka ...), die diese malerische Alpenoase umarmen. Die Folgen natürlicher Prozesse spiegeln sich auf einem relativ engen Gebiet mit zahlreichen natürlichen Sehenswürdigkeiten wider, die sich in Form von Wasserfällen, Gletscherformationen, Gipfeln, Fenstern, Karsthöhlen, Zonen, felsigen Inseln und Geröllhalmen präsentieren. Aufgrund ihrer Außergewöhnlichkeit sind diese fünf Naturwerte als Naturdenkmäler geschützt: der Rinka-Wasserfall, die Palenk-Wasserfallkette und -Schlucht, die Quelle von Črna und das Fenster in Luknja. Die Geröllschicht unter Planjava ist ein Naturschutzgebiet. Im Logarska-Tal entspringt die 96 km lange Savinja und ist der längste Fluss des Landes.

Das Logartal
Das Logartal

Flora & Fauna

Die lebendige Welt repräsentiert sich durch eine bunte Flora mit einigen gefährdeten und geschützten Pflanzen, wie unter anderem der gelbe Frauenschuh, die Zois-Glockenblume, das Alpen-Edelweiß, die Krainer Lilie, die Alpenaurikel und das rote Kohlröschen. Von den Tierarten begegnen wir Gämse, Steinböcke, Auerhähne, Wanderfalken und Bergadler. Die Besiedlung von Menschen reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück.

Edelweiss
Steinbock

Sehenswürdigkeiten

  • Aufgrund der außergewöhnlichen Natur und Naturphänomene auf dem Berg Okrešelj sollte bereits im Jahr 1931 der Nationalpark Okrešelj auf Initiative der Niederlassung Savinja des slowenischen Bergsteigerverbandes errichtet werden. Leider konnte dies aufgrund der offiziellen Ankündigung des 2. Weltkrieges nicht verwirklicht werden.
  • Am Rande des Kars von Okrešelj steht seit 1876 eine nach dem Alpenforscher Johannes Frischauf benannte Berghütte.
  • Durch das Logarska-Tal, entlang des Südhangs von Olševa bis nach Solčava über die Matek-Ecke führt eine malerische Panoramastraße.
  • Auf dem steilen Felshang von Olševa befindet sich Potočka Zijalka, die berühmte archäologische Stätte mit den Überresten eines Bären und der menschlichen Ansiedlung aus dem jüngeren Paläolithikum.
  • Das Logarska-Tal ist eines der drei gletscherförmigen Täler in der Region Savinja. Im Süden grenzt es an die Roban-Ecke und im Norden an die Matek-Ecke.
Okrešelj
Potočka zijalka